Aktion "Dieses Haus will leben"
Weiter!
Straßenfreigabe
Möllring_Küper_Förster
Kanzlerinbesuch

Nach oben


Bilanz OB Bernward Küper 2007-2014:

 

2007

Einweihung evangelische Ganztagsschule „St. Martin“ am Domplatz 3 am 08.09.2007 (Um-/Ausbau ca. 3,0 Mio. EUR)

Grundhafter Ausbau und Neugestaltung westliche Michaelisstraße und Moritzberg (Kanalbauarbeiten und Straßenbau)

Einweihung Friedrich-Nietzsche-Denkmal auf dem Holzmarkt am 15.10.2007

 

2008

1. Uta-Treffen mit 251 Teilnehmerinnen mit dem Vornamen Uta, vom 14.-16.03.2008, gemeinsam organisiert mit den Vereinigten Domstiftern

Gründung des Fördervereins „Welterbe an Saale und Unstrut e.V.“ am 08.04.2008 (Gründungsmitglieder: Burgenlandkreis, Vereinigte Domstifter,  Stadt Naumburg sowie weitere Institutionen)

Übergabe des hochmodernen 32-Meter-Iveco-Magirus-Drehleiterfahrzeuges an die Freiwillige Feuerwehr Naumburg am 29.05.2008 (Investitionssumme 612.000 EUR)

Bewerbung um die Teilnahme an der Internationalen Bauausstellung “Stadtumbau 2010” am 18.06.2008

Festveranstaltung 20 Jahre Städtepartnerschaft Aachen-Naumburg mit über 140 Naumburgerinnen und Naumburgern im Aachener Krönungssaal am 13.09.2008, Neuunterzeichnung des Vertrags im „Goldenen Buch“ der Stadt Aachen

Besuch der Bundeskanzlerin Angela Merkel in Naumburg am 30.06.2008

2. Platz beim Wettbewerb „Kinder- und familienfreundliche Gemeinde Sachsen-Anhalt 2008“  beim Landes-Familientag am 07.09.2008 in Zeitz

Auszeichnung des Weindorfes Roßbach mit dem „Europäischen Dorferneuerungspreis für besondere Leistungen“ am 26.09.2008 im niederländischen Koudum

Grundsteinlegung für das Nietzsche-Dokumentationszentrum im Weingarten am 22.10.2008

Start der Verkaufsoffensive „Dieses Haus will LEBEN.“ mit 15 sanierungs-würdigen Gebäuden in der Altstadt

 


2009

Unterzeichnung der Gebietsänderungsverträge mit den Gemeinden Prießnitz, Crölpa-Löbschütz und Janisroda am 18.05.2009

Unterzeichnung des Gebietsänderungsvertrages mit der Stadt Bad Kösen am 22.06.2009

Neugestaltung des Theaterplatzes mit Anbindung an die Jakobsstraße (Investition von ca. 800.000 EUR)

2. Verkaufsoffensive „Dieser Raum will LEBEN.“ im August 2009 mit unbebauten Grundstücken in der Altstadt

Tourismuspreis des Landes Sachsen-Anhalt 2009 „Vorreiter: Touristische Destination“ für die Stadt Naumburg und die Vereinigten Domstifter für die Uta-Treffen 2008 und 2009

Errichtung einer Biogasanlage im Flemminger Gewerbegebiet durch die TWN und Agrargesellschaft Prießnitz (Betreiber RegTec GmbH)

 

2010

Eingemeindung von Bad Kösen, Crölpa-Löbschütz, Prießnitz und Janisroda zum 01.01.2010 (Vergrößerung des Stadtgebiets auf 130 km²; Naumburg besitzt neben der Kernstadt 31 Ortsteile)

Eröffnung der Internationalen Bauausstellung am 16./17.04.2010 in Verbindung mit dem 2. Landeselterntag in Naumburg

Gründung des „City-Management Naumburg e.V“ im Juli 2010

Umgestaltung des Verkehrsknotens „Unterm Georgenberg/Roßbacher Straße“ zum Kreisverkehr

Denkmalgerechte Sanierung der Natursteinbrücke am Kuhloch zwischen Saaleck und Kleinheringen

Baustart für die Parkierungsanlage „Georgenstraße“ am Oberlandesgericht

Abriss des ehemaligen Bahnpostgebäudes am Naumburger Hauptbahnhof  im November 2010

Eröffnung des Nietzsche-Dokumentationszentrums am 13.10.2010

 

Baubesprechung
Ortsbürgermeister
Eröffnung Nietzsche-Doku-Zentrum

Nach oben

Hochwasser
Markgrafenweg

Nach oben


2011

Landesausstellung „Der Naumburger Meister – Bildhauer und Architekt im Europa der Kathedralen“ mit knapp 200.000 Besuchern vom 29.06.-02.11.2011

Auszeichnung des Ortsteils Prießnitz zum schönsten Dorf der Saale-Unstrut-Elster-Region im Rahmen des Dorfwettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ am 27.05.2011

Grundsteinlegung für die Neubebauung der Jakobsgasse am 16.09.2011

Fertigstellung des Parkplatzes am Oberlandesgericht in Domnähe am 21.06.2011 (Investition von 637.000 EUR)

Neugestaltung des Bushalts am Hauptbahnhof im Rahmen des Schnittstellenprogramms (Übergabe am 25.08.2011; Investition von 1,2 Mio. EUR)

 

2012

Bad Kösen bewirbt sich um die Landesgartenschau 2018
(Besuch der Bewertungskommission am 19.01.2012)

Richtfest in der Naumburger Jakobsgasse am 10.10.2012

1. Himmelswege-Marathon zur Arche Nebra im Juni 2012 mit Start auf dem Naumburger Marktplatz

Prämierung mit Gold für den Ortsteil Prießnitz beim Landesfinale im Rahmen des „2. Tag des ländlichen Raums“ in Querfurt

Bau der Park + Ride-Stellplätze am Hauptbahnhof (Investition 393.000 EUR)

Grundhafter Ausbau des Markgrafenwegs (Investition 410.000 EUR)

Fahrbahnsanierung der Boblaser Straße im OT Boblas

Grundsteinlegung für das Besucherempfangszentrum in Schulpforte am 12.11.2012, Neugestaltung der Parkplätze auf dem ehemaligen Klostergelände

Auszeichnung als „Kommune des Jahres Sachsen-Anhalt 2012“ durch den Ostdeutschen Sparkassenverband am 29.11.2012 in Potsdam

 


2013

Eröffnung des Architektur- und Umwelthauses in der Wenzelsgasse 9 am 8. April 2013

Einweihung des „Aachener Platz“ am Hauptbahnhof im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Aachen-Naumburg am 24. August 2013

Einweihung von 15 Wohnungen in der Jakobsgasse am 30. Oktober 2013 und gleichzeitiger Spatenstich für den 2. Bauabschnitt mit weiteren zwölf Wohneinheiten in fünf Gebäuden

Abschluss der Tiefbau-Arbeiten an der Schnittstelle Hauptbahnhof Naumburg mit dem Neubau einer Parkierungsanlage für 72 Pkw (Investition 225.000 EUR). Die Gesamtinvestition in den letzten drei Jahren betrug 1,15 Mio. EUR

Beginn von Abbrucharbeiten und Notsicherung am Bahnhofsgebäude Bad Kösen; insgesamt ist geplant bis 2017 ca. 2,4 Mio. EUR in Gebäude und  Bahnhofsumfeld zu investieren

 

2014

Abgabe des 2.000 Seiten starken Bandes des Welterbe-Antrags „Der Naumburger Dom und die hochmittelalterliche Herrschaftslandschaft an Saale und Unstrut“ an die UNESCO-Kommission in Paris im Februar 2014

Ca. 600 Teilnehmer beteiligten sich bei der zentralen  Abschluss-veranstaltung des 1. Welterbewandertags in Freyburg am 5. April 2014
 

Aachener-Platz
Welterbewandertag

Nach oben